Akkreditierung als Blogger ohne Presseausweis – meine Erfahrungen.

Ich konnte dieses Jahr schon viele interessante Erfahrungen sammeln in Bezug auf Akkreditierung als Blogger, jedoch ohne Presseausweis.

Ich arbeite eigenverantwortlich als Blogger und Internet Medien Produzent.

Und so habe ich mich dann bei den Pressestellen von unterschiedlichen Veranstaltungen vorgestellt.

Die Reaktionen waren durchwegs positiv.

Bei der Internationalen Sportausstellung ISPO sind Blogger absolut willkommen und passen auch sehr gut zum Thema Outdoor, Mode, Freizeit.

Ich habe dann ein Presseticket als PDF zugeschickt bekommen, welches man zu Hause ausdrucken konnte.

Man kann sich auch ohne Presseausweis akkreditieren

Auf der ISPO konnte ich dann sehr interessante Interviews führen

Playlist mit 8 Messe Interviews

Ich hatte mehrere Tage auf der Messe zu tun, bis ich alles gesehen hatte.

Wichtig ist es, für sich die passenden Ansprechpersonen zu finden.

Wenn mit der Technik alles stimmt, dann läuft der Rest meist wie von selbst.

Ich versuche das Gespräch laufen zu lassen. Wenn möglich nicht zu viel unterbrechen.

Immer vorher anmelden – besser nicht mit der Tür ins Haus fallen

Beim Tag der offenen Tür der Bayerischen Theaterakademie habe ich mich nicht vorher angemeldet. Im Nachhinein weiß ich, dass es sehr wichtig ist, vorher bei der Pressestelle vorzustellen.

Besser nicht mit der Tür ins Haus fallen und an die Hausregeln halten.

Ansonsten war der Besuch für mich ein voller Erfolg. Ein interessantes Interview und spannende Einblicke hinter die Kulissen des Prinzregententheaters.

Messen sind interessante Orte für Interviews

Wer für seinen Blog, Podcast oder Youtube Kanal auf der Suche nach neuen Inhalten ist, der wird auf Messen sicherlich fündig werden.

Es ist auch eine gute Möglichkeit Übung in der Gesprächsführung zu bekommen.

Auf der FREE Reise und Freizeitmesse konnte ich dann ein weiteres spannendes Gespräch mit der Deutschen Bundeswehr führen:

Man muss dafür nur offen an die jeweiligen Personen herantreten und ehrliches Interesse zeigen.

Besonders wichtig ist der Schritt heraus aus der eigenen Komfortzone.

Passend zu dem Video habe ich natürlich auch gleich einen Blog Post verfasst.

Man muss sich seiner Sache halt sicher sein. Man sollte ein paar Referenzprojekte vorweisen können. Blog Artikel, Youtube Videos, Podcasts und diese bei der Anfrage für Pressetickets mitschicken.

Bei mir hat das bisher sehr gut geklappt.

So wie es aussieht, kommt man als Blogger auch ohne Presseausweis gut durch.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.