Das journalistische Themenspektrum und Themen Portfolio finden.

Im Onlinejournalismus kann man sich auf ein Spezial Thema fokussieren. Man beschäftigt sich immer wieder mit ähnlichen Inhalten und baut sich so einen Expertenstatus auf.

Oder man lernt sich mit unterschiedlichen Themen zu beschäftigen. Man baut sich dann ein Themenspektrum oder Portfolio auf.

Dies hat Vorteile, weil man insgesamt mehr Menschen erreichen kann und somit zu mehr Einnahmen durch Views und Clicks bekommt.

Hier  ein paar Beispiele aus meinem onlinejournalistischen Themen Portfolio:

Interview mit der Deutschen Bundeswehr auf der FREE Reise und Freizeitmesse 2018 in München.

Theater Bericht “Close up” Bayerische Theaterakademie

Damen Fussball Bayernliga: FC Stern gegen SpVg Eicha

TSV München Ost gegen FC Bayern. Damen Basketball Bayernliga.

Interview mit Lejump Trampolines auf der ISPO München 2018

FREE Messebericht. Die Reise und Freizeitmesse in München 2018

Man muss in den einzelnen journalistischen Themen kein Experte sein. Es geht eher darum, sich Sachen erklären lassen zu können und die richtigen Fragen zu stellen.

Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport. Eben die Themen, die man in der Zeitung auch findet.

Anstatt sich auf die großen ausgelatschten Themen zu stürzen, die sowie so jeden Tag rauf und runter gesendet werden, sollte man ein Gefühl für Themen Juwelen entwickeln.

Kleine interessante Nischenthemen. Neues, spannendes, interessantes, witziges.

Anstatt noch einen Artikel über die 1. Fussball Bundesliga zu schreiben, kann man sich auch für die Frauen Fussball Bayernliga interessieren.

Oder eine neue Sportart wie Floorball anschauen.

Besonders lokale Themen aus Deiner Umgebung sollten auch in Deine journalistische Arbeit einfließen.

Es gibt ein festes Publikum dafür und möglicherweise bist Du der einzige Onlinejournalist, der darüber berichtet.

Eigentlich Goldgräberstimmung. Aber nicht in den großen Themen, sondern in den kleinen Nischenthemen.

Man darf in diesem Fall voll und ganz nach den eigenen Interessen gehen. Was mich selbst fasziniert, darüber schreibe ich auch gerne.

Es ist nur wichtig, mit den jeweiligen Personen in Kontakt zu treten um über kurz oder lang auch ins Gespräch zu kommen.

Interviews und persönliche Gespräche sind lebensnotwendige Bestandteile einer jeden guten Reportage.

Man sollte sich bei den PR, Medien und Presseleuten vorstellen und das Einverständnis einholen zu fotografieren oder zu filmen.

Es ist wichtig langfristige Beziehungen und Vertrauen aufzubauen. Dann ist man als Medienmacher und Onlinejournalist überall gerne gesehen.

Auch wenn es man Grund zur Kritik gibt.

Persönlich empfinde ich es als wichtig, ein weites Themenspektrum abzudecken. Manche Themen sind Saisonal.

So kann man das ganze Jahr über Berichte und Reportagen schreiben, hat Spass dabei und mit jedem Artikel steigen auch die Werbeeinnahmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.