Darf Julia Görges jetzt immer noch zu Kiki Bertens Hochzeit?

Witzige Story am Rande der US OPEN 2019

Julia Görges gewann dieses Jahr bei den US OPEN 19 gegen Kiki Bertens und warf diese aus dem Turnier. 

Fast schon tragisch darf man die Tatsache nennen, dass sich am Tag zuvor Julia Görges in einem Interview über die Einladung zu Kiki´s Hochzeits freute.

Es bleibt herauszufinden ob die Einladung nach diesem Match immer noch steht. 

Highlights des Spiels Görges gegen Bertens bei den US OPEN 19

Ich stehe kurz davor, für einen Artikel Geld zu bezahlen.

Ich lese täglich Zeitung im Internet. Und immer öfter stoße ich dabei auf Artikel, für die man extra bezahlen muß.

SZ Plus – Besondere Artikel der Süddeutschen Zeitung, die etwas kosten.

In der Regel sind das Artikel die eine ganz bestimmte interessante Info enthalten.

In meinem Fall ging es um einen Artikel über Geldanlage in Aktien.

Als erstes habe ich recherchiert, wie man den Artikel bezahlen kann. Dies findet man mit einer Google Suche. Paypal haben immer mehr Leute, auch ich.

Für meine Zwecke hörte sich der Tagespass sehr gut an.

„Ich stehe kurz davor, für einen Artikel Geld zu bezahlen.“ weiterlesen

Wie man sich verhalten sollte, wenn Interviewpartner Termine platzen lassen

Für den heutigen Tag hatte ich mir auf einem Festival ein Interview organisiert. 

Ich hatte mir über die Pressestelle eine Drehgenehmigung besorgt und der Termin war ausgemacht.

Leider sagte mein Interviewpartner kurz vor dem Termin ab, bzw. er käme erst in 1,5 Stunden.

Man sollte als Journalist dann auf jeden Fall vermeiden, in die Luft zu gehen.

Die Pressesprecherin des Festivals war auch anwesend und wir waren beide sehr verwundert.

„Wie man sich verhalten sollte, wenn Interviewpartner Termine platzen lassen“ weiterlesen

Ein interessantes Interview mit der Wirtin vom Isartorstüberl

Gestern beim Auto fahren, habe ich im Radio Bayern 2 ein sehr interessantes Interview mit der Wirtin des Isartorstüberls angehört.

Gesprächspartner sind  Achim Bogdahn und  Bernadette Obergrußberger

Hier könnt Ihr Euch das Interview anhören.

Vielleicht ist das für Euch eine kreative und journalistische Inspiration.

Die ZEIT findet, Lokalzeitungen berichten aus Angst zu unkritisch.

In einem Artikel der Zeitung, DIE ZEIT wird darüber berichtet, dass viele Lokalzeitungen zu unkritisch in ihrer Berichterstattung sind.

Oft geht es um Existenzängste der Lokalblätter.

Ein Artikel, den jeder Journalismus Interessierte gelesen haben sollte.

ZDF Team wird bei Pegida Demo zu lange von der Polizei kontrolliert – Polizeipräsident entschuldigt sich.

Bei einer Pegida Demo in Dresden wurde ein Journalisten Team des ZDF durch eine sehr lange Personenkontrolle an der Arbeit gehindert.

Das Thema hatte Bundesweit Wellen geschlagen.

Jetzt hat sich der Präsident der Dresdner Polizei beim ZDF entschuldigt.

Die Zeiten werden unruhiger

„ZDF Team wird bei Pegida Demo zu lange von der Polizei kontrolliert – Polizeipräsident entschuldigt sich.“ weiterlesen

Journalistische Darstellungsformen – die Meldung.

Im Journalismus gibt es unterschiedliche Darstellungsformen, die sich in Ihrer Länge und Darstellung des Inhalts unterscheiden.

Am Anfang steht die kürzeste Nachricht: Die Meldung.

Die Meldung ist nur wenige Zeilen lang (im Video ca. 30 Sekunden). 

Es werden die W Fragen beantwortet: Wer, Wann, Was, Wo, Wie, Warum, 

Der wichtigste Inhalt kommt zuerst. 

Die Meldung berichtet über ein Ereignis in der Vergangenheit.

Sie ist sachlich verfasst und von öffentlichem Interesse. 

Beispiel:

Frankfurt am Main. Der Deutsche Bundestrainer Joachim Löw verkündete nach dem Vorunden Aus bei der Fussball Weltmeisterschaft 2018 in Russland seinen Rücktritt. Löw führte sein Team 2014 bei der WM in Brasilien zum Weltmeistertitel. Er war 12 Jahre Bundestrainer der DFB Auswahl.

Die Meldung ist ein wichtiger Bestandteil eines jeden Blogs und das tägliche Brot von jedem Onlinejournalisten.

 

Witziger Artikel auf jetzt.de einer freiberuflichen Journalistin, über Sätze, die sie nicht mehr hören kann.

Auf jetzt.de bin ich auf einen witzigen Artikel gestoßen. Dort zählt eine freiberufliche Journalistin die Sätze auf, die sie nicht mehr hören kann.

Der Artikel schildert sehr schön dieses totale Unverständnis unserer Deutschen Gesellschaft, gegenüber Freiberuflern und Selbstständigen.

https://www.jetzt.de/job/saetze-die-freiberufler-nicht-mehr-hoeren-koennen

Viele Deutsche Bürger meinen, dass die Festanstellung die einzig richtige Arbeitsform darstelle. „Witziger Artikel auf jetzt.de einer freiberuflichen Journalistin, über Sätze, die sie nicht mehr hören kann.“ weiterlesen

Deutscher Journalisten Verband: 8 Thesen zur Zukunft des Journalismus – mein Kommentar.

Auf den Seiten des Deutschen Journalismus Verbandes bin ich auf eine Liste mit 8 Thesen zur Zukunft des Journalismus gestossen.

Die Thesen sind aus dem Jahr 2013.

Heute, also vier Jahre später kann man bereits einen Blick zurück werfen und analysieren, ob die Thesen Recht behalten haben. „Deutscher Journalisten Verband: 8 Thesen zur Zukunft des Journalismus – mein Kommentar.“ weiterlesen

Die Arbeitsbedingungen im klassischen Journalismus

Auf Zeit.de bin ich auf einen witzigen Artikel gestossen, den ich hier mit Euch teilen möchte.

Er handelt von den 10 Sätzen, die freie Journalisten nicht mehr hören können.

Diese 10 Sätze geben eine gute Vorstellung der derzeitigen Arbeitsbedingungen für freie Journalisten in den Deutschen Zeitungsverlagen. „Die Arbeitsbedingungen im klassischen Journalismus“ weiterlesen